Osterhasen & Osternester aus leckerem Hefeteig <br> – fructosefrei –

Osterhasen & Osternester aus leckerem Hefeteig
– fructosefrei –

Ich wünsche euch einen schönen guten Morgen! 🙂 Wir starteten heute mit einem schönen Osterfrühstück in das Osterwochenende und das Rezept für meine leckeren Osterhasen und Osternester aus Hefeteig wollte ich euch nicht vorenthalten. Die Osterhasen sehen nicht nur niedlich aus, sie schmecken auch super. Genauso gut schmecken die Osternester und dienen noch dazu als hübscher Eierbecher. Und ich habe sie auch noch fructosefrei gebacken, damit steht dem Schlemmen mit gutem Gewissen nichts mehr im Wege 😉

Hefehasen Hefenester

Ich wünsche euch ein tolles sonniges Osterwochenende. Viel Spaß bei der Eiersuche, genießt die freien Tage und denkt an die Zeitumstellung. 😉 Am Montag geht’s dann wieder weiter mit dem Cupcake-Monday. 🙂

Osterhasen & Osternester aus Hefeteig
für 8 Hasen & 6 Nester
Bewertung schreiben
Drucken
Zutatenliste
  1. 200g Milch
  2. 400g Mehl
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Tütchen Trockenhefe
  5. 70g Reissirup*
  6. oder: 60g Zucker
  7. 2 Eier (1 Ei, 1 Eigelb)
  8. 85g Butter, zimmerwarm

  9. getrocknete Cranberrys oder Rosinen
  10. Haselnüsse
  11. mind. 6 gekochte Eier
Zubereitung Hefeteig
  1. Milch in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle leicht erwärmen. Mehl, Salz und Hefe in einer Rührschüssel mischen.
  2. Das Ei, die lauwarme Milch, die Butter und den Reissirup dazugeben. Mit dem Knethaken zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Mit den Händen den Teig kräftig durchkneten und zu einer Kugel formen. Anfangs wird der Teig noch kleben, doch nach einiger Zeit wird er sich gut von den Fingern lösen.
  4. Wenn der Teig nicht mehr klebt, in die Schüssel zurücklegen, mit einem Küchentuch bedecken und etwa 30-40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Das Teigvolumen sollte sich in dieser Zeit verdoppeln.
  5. Nach dem Ruhen den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und in zwei Hälften teilen. Wer nur Hasen oder nur Nester möchte, der nimmt einfach den ganzen Teig.
Zubereitung Hefehasen
  1. Für die Hasen den Teig etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einer Schablone (hier) oder einem Ausstecher 8 Hasen ausschneiden bzw. -stechen.
  2. Den Backofen auf 160° C Umluft/Heißluft vorheizen.
  3. Backblech mit Backpapier auslegen und die Teighasen daraufsetzen. Evtl. Kanten vom Schneiden noch zurechtdrücken, damit es keine unschönten Kanten nach dem Backen gibt. Nochmal ca. 5-10 min gehen lassen.
  4. Das restliche Ei trennen. Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Hasen damit bestreichen. Die Cranberrys oder Rosinen als Augen hineindrücken und die Haselnüsse als Nasen (je nachdem welche Form ihr verwendet). Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C auf der mittleren Schiene 15-20 min. backen.
Zubereitung Hefenester
  1. Aus der anderen Hälfte der Teigmenge etwa 6 Teile abschneiden. Pro Teigstück etwa 80 g.
  2. Teigstücke zu einer ca. 1 cm dicken Wurst ausrollen und in zwei Hälften teilen. Die zwei Hälften sollten je ca. 18 cm lang sein. Beide Teigschnüre spiralförmig umeinander drehen.
  3. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech zu einem runden Kreis legen und die Enden gut zusammen drücken. In die Nester ein gekochtes Ei (am besten kein gefärbtes!) als Platzhalter einsetzen und nochmal ca. 10-15 min. gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 180° C Umluft/Heißluft vorheizen.
  5. Das Eigelb mit Milch vermischen und jedes Nest damit einstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf der mittleren Schiene 15-20 min. backen.
  6. Etwas auskühlen lassen und wenn gewünscht die Eier mit gefärbten oder weich gekochten Eiern ersetzen und zum Osterfrühstück servieren.
Anmerkungen
  1. Die fertigen Hasen und Nester lassen sich auch prima einfrieren: Den Backofen auf 150° C stellen und die gefrorenen Osternester und -hasen gleich in den Backofen legen. Wenn die Temperatur von 150° C erreicht ist, den Backofen ausstellen und noch etwa 3-4 Minuten im Backofen lassen, danach sind sie wieder wie frisch gebacken.
  2. Info Fructosefrei: Wer auch nicht so wenige getrocknete Früchte verträgt, der kann die Dekoration auch einfach komplett weglassen oder die Augen mit Haselnüssen, Mandeln o.ä. machen.
Copyright © 2016 JENNY BACKT – https://jennybackt.de/

Schritt für Schritt Anleitung

Hefeteig Anleitung
Den Hefeteig auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche gut durchkneten. Anfangs wird er noch kleben.
Hefeteig Anleitung
Immer weiter kneten.
Hefeteig Anleitung
Bis der Teig langsam aufhört an den Händen und der Arbeitsfläche zu kleben.
Hefeteig Anleitung
Wenn der Teig nicht mehr an der Arbeitsfläche…
Hefeteig Anleitung
… und den Händen klebt ist er fertig und kann in einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort ruhen.
Hefeteig Anleitung
Den aufgegangen Teig halbieren.
Hefeteig Anleitung
Die eine Hälfte ausrollen und mit der Schablone oder einem Ausstecher die Hasen ausschneiden bzw. -stechen.
Hefeteig Anleitung
Auf ein Backblech legen und nochmal kurz gehen lassen. Mit dem Eigelb-Milch-Gemisch bestreichen, mit Rosinen und Haselnüssen dekorieren und ab damit in den Ofen.
Hefeteig Anleitung
Für die Osternester die andere Hälfte in sechs 80g schwere Teigstücke aufteilen.
Hefeteig Anleitung
Zu einer ca. 1 cm dicken Wurst ausrollen und in der Mitte teilen.
Hefeteig Anleitung
Nebeneinander legen…
Hefeteig Anleitung
… und spiralförmig zusammendrehen.
Hefeteig Anleitung
Zu einem Nest formen und die Enden gut zusammen drücken.
Hefeteig Anleitung
Ein gekochtes Ei (am besten nicht gefärbt – das hinterlässt farbige Spuren im Hefeteig!) als Platzhalter einfügen. Gehen lassen, mit dem Eigelb-Milch-Gemisch bestreichen und ab in den Ofen.

Hefehasen Hefenester

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Ich bin gespannt auf eure Nachback-Erfahrungen – hinterlasst mir einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

Kommentare

*