Kuchen-Ostereier mit Nutella-Füllung

Kuchen-Ostereier mit Nutella-Füllung

Zu Ostern gehören Ostereier, keine Frage. Ab diesem Jahr gehören aber auch Kucheneier dazu. Ja genau, ihr lest richtig, Kucheneier – in Eierschalen gebackene Kuchen. Ein In-Ei-Osterkuchen sozusagen. 😉 Natürlich bunt gefärbt und mit einer Füllung, denn im Ei gibt’s ja schließlich auch das Eiweiß und Eigelb. Meine Kuchen-Kreation besteht daher aus einem Vanille-Kuchen mit einer Nutella-Füllung. Ich habe bei meinen letzten Back-Aktionen immer schön die Eier gesammelt, damit ich genug hatte für ein volles Osterkörbchen. Sammelt also die nächsten Tage ein paar Eierschalen und los geht’s mit dem In-Ei-Backen! 😉

Kuchen-Ostereier mit Nutella-Füllung
12 Kucheneier
Bewertung schreiben
Drucken
Vanillekuchen
  1. 100g Butter, zimmerwarm
  2. 90g Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 0,5 TL Vanillepaste*
  5. 2 Eier, M
  6. 350g Mehl
  7. 1,5 TL Backpulver
  8. 160g Milch

  9. + Nutella
  10. + 12 Eierschalen
Vorbereitung der Eier
  1. Die Eier mit einem kleinen Spieß o.ä. einstechen und langsam die Schale oben entfernen. So viel entfernen, dass das Eigelb problemlos durch passt und nicht dabei kaputt geht,
  2. Eier auswaschen, auch das Innenhäutchen entfernen und alles trocknen lassen.
  3. Danach je nach Wunsch mit Eierfarben laut Anleitung einfärben und trocknen lassen.
Zubereitung der Vanillekuchen
  1. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Mit einem Teelöffel Nutella auf ein Backpapier geben und in das Eisfach, damit es gut durchkühlen kann und daher nicht im Ofen zerläuft.
  2. Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel mit einem Rührbesen sehr schaumig schlagen und die Vanille unterrühren (solltet ihr keine Vanillepaste zur Hand haben, nehmt 1 Päckchen Bourbon Vanille). Eier nach und nach dazugeben und sehr gut unterschlagen bis eine homogene Masse entsteht. Schlagt den Teig so lange auf, bis ihr wirklich einen Unterschied seht, es sollte eine schöne cremige Masse sein. Solange kein Mehl hinzugegeben wurde, kann der Teig lange gerührt werden, umso fluffiger wird er. Es ist schließlich ein Rührkuchen 😉
  3. Mehl mit Backpulver mischen. Die Mehlmischung mit der Milch abwechselnd unterheben und nur noch kurz aufschlagen.
  4. Die Eierschalen können entweder im Eierkarton im Ofen gebacken werden oder ihr legt sie in die Mulden von Muffinformen, mit Alufolie ausgepolstert, damit sie nicht umkippen.
  5. Den Teig in die Eierschalen zur Hälfte füllen und die gekühlten Nutella-Stücke in den Teig drücken. Danach noch etwas Teig darauf geben, sodass die Eier zu zwei Dritteln befüllt sind. Bei 160°C etwa 15 Minuten backen bis die Kuchen auf einen Fingerdruck noch weich reagieren. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Copyright © 2016 JENNY BACKT – https://jennybackt.de/

Und hier die Anleitung für das Befüllen der Eier:

Kuchen in Ostereiern Nutella
Je 1 TL Nutella auf Backpapier geben und gut durchkühlen lassen.
Kuchen in Ostereiern
Leere Eier mit Eierfarben gefärbt. Vorher gut ausgewaschen und die Innenhaut entfernt.
Kuchen in Ostereiern
Die Hälfte des Eis mit Teig befüllen und das gekühlte Nutella-Stück hineindrucken.
Kuchen in Ostereiern
Danach noch etwas Teig darüber, damit das Nutella in der Mitte ist. Das Ei sollte zu zwei Dritteln gefüllt sein.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Ich bin gespannt auf eure Nachback-Erfahrungen – hinterlasst mir einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Oh mein Gott, wie genial! Mit Nutellafüllung…. Bin sprachlos und möchte alle am Liebsten gleich aufessen! 😀

    Alles Liebe,
    Jules

Kommentare

*