Mumien Pies mit Nuss-Nougat-Creme {Blogparade}

Mumien Pies mit Nuss-Nougat-Creme {Blogparade}

Heute ist wieder Zeit für einen Blick in einen fremden Backofen. Jeden Monat bringt mir in diesem Jahr ein neue Bloggerin oder auch ein neuer Blogger ein Rezept mit, das ich euch vorstelle. Und da ja Halloween vor der Tür steht, wird es heute gruselig – gruselig süß. 😉 Tuba von Fräulein Zuckerbäckerin hat für uns nämlichen Pies in Form von Mumien gebacken – ist schwer zu entscheiden, ob sie nun gruselig oder süß sind, wie Tuba und ich finden! 🙂 Aber macht euch ein eigenes Bild – ich wünsche euch einen tollen Feiertag und happy Halloween! …und erschreckt euch nicht zu sehr! 😉


 

Mumien Pie Nuss Nougat Fräulein Zuckerbäckerin

Auf die Blogparade „Ein Blick in fremde Backöfen“ hatte ich wirklich richtig Lust, da ich das Thema sehr spannend finde und man doch neugierig ist, was so gebacken wird bei anderen. Da ich im Oktober dran sein sollte, sollte es etwas mit Halloween zutun haben und da musste ich gar nicht lange überlegen… aber leider, wie das oft so ist, ließ ich mir zu viel Zeit und kam jetzt wirklich in Zeitnot, obwohl mir die Idee ja echt schnell kam. Dafür habe ich mir nun ein ganz einfaches und schnelles Rezept überlegt, dass man auch mit Früchten füllen kann und auch noch vor und nach Halloween essen kann! An Stelle von Nuss Nougat Creme könnt ihr aber auch Erdnussbutter und/ oder Marmelade nehmen. Schmeckt auch prima! Sie sehen vielleicht etwas gruselig aus, aber sie schmecken einfach schmackofatz! Wenn ihr sie trocken und luftdicht verpackt, halten sie auch einige Tage. So kann man sie einige Tage vor Halloween vorbereiten und dann naschen.

Zuckersüße Grüße, eure Fräulein Zuckerbäckerin

Das Rezept

 

Zutaten

Für den Teig
200 g kalte Butter
80 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
Eine Prise Salz
300 g Mehl

Füllung
Nuss Nougat Creme
Kleine Zuckeraugen

Guss
1 Eigelb
Etwas Milch

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig zügig verkneten und in Frischhaltefolie wickeln. Dann kommt der Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
  2. Den Teig halbieren. Eine Hälfte in den Kühlschrank zurück stellen. Die andere Hälfte zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen.
  3. Backofen auf 180°C heizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  4. Rechtecke ausstechen und auf das Backblech legen. Auf alle Rechtecke Nuss Nougat Creme streichen.
  5. Den restlichen Teig ausrollen und wieder Rechtecke ausstechen. Anschließend schneidet ihr die Rechtecke in Streifen und drapiert die Streifen auf die bestrichenen Hälften. Drückt nur an den Enden etwas fest, so dass der Teig etwas übersteht. Achtet darauf, dass ihr einen schmalen Platz für die Augen lasst.
  6. Anschließend schneidet ihr die Mumien etwas zurecht, also alles was übersteht, wegschneiden.
  7. Eigelb und Milch mischen und die Mumien einpinseln. Bei 180°C etwa 15 Minuten backen.
  8. Sobald die Mumien aus dem Ofen kommen, drückt ihr nun die Zuckeraugen an die Stelle, wo ihr den Platz für die Augen gelassen habt. Da die Nuss Nougat Masse noch warm ist, halten sie gut und trocknen dort etwas an.

Tipp: Ihr könnt die Augen aber auch mit etwas geschmolzener Schokolade festkleben, dann halten sie besser.

 

 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Tuba und ich sind gespannt auf eure Meinung und Nachback-Erfahrungen – hinterlasst uns doch einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

Kommentare

*

banner