Mini Gugelhüpfer mit Kürbiskernkrokant & weißer Schokolade {Blogparade}

Mini Gugelhüpfer mit Kürbiskernkrokant & weißer Schokolade {Blogparade}

Wie auch schon in den letzten zwei Monaten, wagen wir in meiner neuen Reihe einen „Blick in fremde Backöfen“. Jeden Monat bringt mir nun ein neue Bloggerin oder auch ein neuer Blogger ein Rezept mit, das ich euch vorstelle. Und so kann ich euch auch gleichzeitig auch mal meine Lieblings-Blogs vorstellen. 😉 Hast du auch einen Blog und möchtest dabei sein? Schreib mir einfach! 🙂

Diesen Monat blicken wir bei Nina von Törtchen – Made in Berlin in den Backofen! „Hüpfen“ wir jetzt also mal rein. 😉


Hallo zusammen, ich bin Nina und blogge auf Törtchen – Made in Berlin. Dort gibt es allerlei Süßes, aber auch mal etwas Herzhaftes und ab und zu einen kulinarischen Reisetipp. Ich freue mich, heute Gast bei Jenny zu sein und habe natürlich auch eine Kleinigkeit mitgebracht, nämlich Mini Gugelhüpfer mit Kürbiskernkrokant und weißer Schokolade. Ja, mein persönlicher Plural von Gugelhupf ist Gugelhüpfer, klingt doch viel schöner als Gugelhupfe, oder? Jetzt geht es aber zum Rezept. 

Mini Gugelhupf Blogparade Toertchen made in Berlin

Das Rezept

 

Zutaten für ca. 24 Stück

1 Ei
50 g Butter
80 g Zucker
½ Tl Vanillezucker
1 Prise Salz
110 g Mehl
½ Tl Backpulver
80 ml Sahne
50g + etwas Deko Kürbiskernkrokant
150 g weiße Kuvertüre
1 El Speiseöl

 

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Ei, Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät aufschlagen.
  3. Das Backpulver unter das Mehl mischen und abwechselnd mit der Sahne und unter Rühren in die Schüssel geben.
  4. Den Kürbiskrokant hinzugeben und unterheben.
  5. Eine Silikonform mit dem Teig befüllen, ca. 1 TL Teig pro Mulde.
  6. Die Gugelhüpfer nun im vorgeheiztem Ofen für ca. 10 Minuten backen.
  7. Die Form aus dem Ofen nehmen und für 10 Minuten ruhen lassen, dann die Gugelhüpfer vorsichtig aus der Form lösen.
  8. Die Gugelhüpfer abkühlen lassen und die Form sehr ordentlich abwaschen und gut abtrocknen.
  9. Die Kuvertüre kleinhacken, in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad schmelzen, das Öl hinzugeben und gut verrühren.
  10. Etwas Kürbiskrokant in jede Mulde der Silikonform geben. Dann die Mulden bis zur Hälfte mit Kuvertüre füllen. Nun die abgekühlten Gugelhüpfer hineindrücken. Die Form mit Inhalt für eine Stunde in den Tiefkühler stellen.
  11. Die Form wieder aus dem Tiefkühler holen, kurz ruhen lassen und dann die fertigen Gugelhüpfer vorsichtig aus der Form lösen.

 

 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Nina und ich sind gespannt auf eure Meinung und Nachback-Erfahrungen – hinterlasst uns doch einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

Kommentare

*

banner