Madeleines à la rose {Blogparade}

Madeleines à la rose {Blogparade}

Und schon wieder ist ein Monat rum, die Zeit verfliegt aber auch momentan bei mir… ihr wisst ja, Meine Backbox und so 😉 Es wird also wieder höchste Zeit in einen fremden Backofen zu blicken. Denn seit Anfang des Jahres blicke ich ja jeden Monat mit euch zusammen mal in einen anderen Backofen als meinen. Im August hat uns nun Mareike von Biskuitwerkstatt blumige Madeleines à la rose mitgebracht und ich bin schon ganz gespannt, wie euch das Rezept gefällt. Madeleines sind übrigens ein französisches Feingebäck aus Sandmasse. Da der Teig mit einem Spritzbeutel in ein spezielles Formblech* gegeben wird erhalten die Madeleines das Relief einer Jakobsmuschel und sind daher auch so hübsch anzusehen. Bestreut mit Puderzucker oder ein halber Überzug aus Kuvertüre geben ihnen den letzten Schliff. Aber nun lasse ich mal Mareike zu Wort kommen. 😉

Madeleines à la rose von Biskuitwerkstatt

Hallo zusammen, mein Name ist Mareike und ich blogge seit über 4 Jahren auf www.biskuitwerkstatt.de über alles Süße und Bunte. Ich freue mich sehr, dass ich heute bei Jenny zu Gast sein darf und natürlich noch mehr, dass ich auch ein Rezept mitbringen durfte. Ich habe es neulich in einem ganz alten Backbuch von meiner Oma gefunden und musste es direkt ausprobieren. Ich bin gespannt, wie es Euch gefällt. 

Das Rezept

 

Zutaten für ca. 4×12 Stück

130 g geschmolzene Butter
1 EL Honig
100 g Mehl
3 Eier
50 g gemahlene Mandeln blanchiert
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Wasser
1 EL Rosenwasser

Spritzbeutel, Lochtülle, 
Madeleinesform*, etwas Fett zum Ausfetten der Form
Zubereitung

  1. Butter, Honig, Eier und Salz in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen.
  2. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und unterrühren. 
  3. Wasser und Rosenwasser dazugeben und rühren, bis ein homogener Teig entsteht.
  4. Teig für 10 bis 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Madeleinesform ausfetten und den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  6. Nach der Kühlzeit den Teig in den Spritzbeutel füllen und die Mulden ca. 2/3 mit Teig befüllen und die Madeleines im vorgheizten Ofen ca. 8 Minuten backen.
  7. Mit dem restlichen Teig wiederholt so verfahren, bis der Teig komplett aufgebraucht ist.

 

Madeleines à la rose von Biskuitwerkstatt

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Mareike und ich sind gespannt auf eure Meinung und Nachback-Erfahrungen – hinterlasst uns doch einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Die sehen toll aus!! Bin beigeistert 🙂

Kommentare

*

banner