Kürbistorte mit Birnencreme und karamellisierten Walnüssen {Blogparade}

Kürbistorte mit Birnencreme und karamellisierten Walnüssen {Blogparade}

Bald schon ist Weihnachten, das Jahr ging aber auch wieder schnell rum. Genau wie der letzte Monat, der bei mir komplett für die Vorbereitungen der Weihnachtsbox drauf ging… 😉 Deshalb wird es auch wieder Zeit für ein Rezept im November! Passend zu Thanksgiving habe ich heute dann bei meiner Namensvetterin Jenny von Jenny is baking in den Backofen schauen dürfen. Sie hat uns eine tolle Torte gebacken mit leichter Kürbisnote und Birnen. Ich finde, das hört sich wahnsinnig lecker an! Und natürlich teilt sie ihr Rezept mit uns – juhu! 🙂 

Kürbistorte mit Birnencreme von jennyisbaking.com
Hallo, ich heiße auch Jenny und blogge normalerweise auf www.jennyisbaking.com. Als ich feststellte, dass wir Namensschwestern sind, beide einen Backblog haben und auch noch fast den gleichen Blognamen, musste ich einfach fragen, ob ich bei Jenny zu Gast sein darf.

Ich habe euch eine üppige Torte mitgebracht, die perfekt in die Herbst- und Vorweihnachtszeit passt. Der Teig ist schnell hergestellt und enthält eine leichte Kürbisnote, die Birnencreme ist genau nach meinem Geschmack, nicht ganz so süß und mit Frischkäse. Meine Testesser waren sich einig, dass die karamellisierten Walnüsse definitiv das i-Tüpfelchen sind, deshalb habe ich den Anteil sogar nochmal erhöht. Sie ist zwar etwas Arbeit, aber auf jeden Fall die Mühe wert. Sie wäre sicherlich was für ein Thanksgiving Dinner oder perfekt, um die Vorweihnachtszeit einzuläuten. Viel Spaß beim Nachbacken!
 

Das Rezept

 

Zutaten für ca. 4×12 Stück

Kürbisteig
200 g pürierter Kürbis
3 Eier, Raumtemperatur
100 g brauner Zucker
1 EL Zuckerrübensirup (alternativ 50 weitere gr brauner Zucker)
90 g Mehl, Type 405
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz

Cremefüllung
1 EL Butter
2 sehr große Birnen oder 3 kleine
1 TL Zimt
1 Packung Vanillepudding
50 ml + 150 ml Milch
200 g Butter, Raumtemperatur
200 g Frischkäse, Raumtemperatur
50 g weißer Zucker

Karamellisierte Walnüsse
250 g Walnüsse
1 EL Butter
70 g weißer Zucker

Zubereitung

  1. Nach Bedarf für das Kürbispüree einen kleinen Hokkaido mit Schale in Stücke schneiden und ca. 15 min mit etwas Wasser dünsten, dann pürieren, 200 g abnehmen und zur Seite stellen.
  2. Springformen einfetten. Ich habe vier 20 er Formen benutzt, allerdings habe ich sehr flache Formen. Man kann den Kuchen auch in einer tiefen 20 er backen und später in zwei oder besser drei Tortenböden schneiden. Dann entsprechend die Backzeit anpassen.
  3. Für die Tortenböden die Eier mit dem Zucker und Zuckerrübensirup ca. 5 min mit dem Mixer schaumig schlagen, dann das Kürbispüree hinzufügen und unterrühren. Alle weiteren Zutaten für den Teig über die Eiermischung sieben und vorsichtig unterheben. In die Springform(en) geben und bei 200 Grad ca. 8-10 min backen. Wird nur in einer gebacken, erhöht sich die Backzeit auf ca. 20 min. Die Tortenböden ca. fünf Minuten abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen und komplett abkühlen lassen.
  4. Für die Birnen-Buttercreme die Birnen in kleine Stücke schneiden, mit der Butter und dem Zimt sowie etwas Wasser ca. 5 Minuten weich dünsten, im Anschluss pürieren. Den Vanillepudding mit 2 EL Zucker und 50 ml Milch in einer Tasse anrühren, das Birnenpüree mit 150 ml Milch nochmal aufkochen, den vorbereiteten Pudding unterrühren und nochmal 2 Minuten köcheln lassen bis die Masse dick ist. Am besten im Tiefkühlfach abkühlen lassen. Währenddessen die weiche Butter mit dem Frischkäse und Zucker cremig rühren. Die abgekühlte Puddingmasse langsam unterrühren. Erneut kurz in den Kühlschrank stellen.
  5. Für die karamellisierten Walnüsse die Walnüsse mit der Butter anrösten bis die Butter geschmolzen ist, dann den Zucker dazugeben und so lange rühren, bis der Zucker bräunlich wird. Die fertigen Walnüsse auf Backpapier trocken lassen, dabei ständig bewegen, damit es nicht eine klebrige Masse wird.
  6. Die Tortenböden mit der Creme bestreichen und ein paar Walnüsse pro Schicht darüber streuen. Man sollte genügend haben, um jeden Tortenboden mit Creme bestreichen zu können als auch für die Oberfläche und Seiten. Mit weiteren karamellisierten Walnüssen dekorieren. Gekühlt servieren.

 

Kürbistorte mit Birnencreme von jennyisbaking.com

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Jenny und ich sind gespannt auf eure Meinung und Nachback-Erfahrungen – hinterlasst uns doch einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

Kommentare

*

banner