{Cupcake Monday} S’Mores

{Cupcake Monday} S’Mores

Die Tage werden immer kürzer und es wird Zeit, sich abends schön gemütlich vor den Kamin zu kuscheln. Oder zumindest vor den Tischkamin in meinem Fall. 😉 Eine Tasse heiße Schokolade mit Marshmallwos gehört da auf jeden Fall dazu – und bei diesem Gedanken kommt mir auch schon mein S’Mores Cupcake in den Sinn, den ich euch heute am Cupcake Monday verraten möchte. Ein S’More ist ein Lagerfeuer-Snack aus den USA und Kanada. Zwischen zwei Graham-Cracker wird ein Stück schmelzende Schokolade und ein gerösteter Marshmallow eingebettet. Der Begriff S’Mores ergibt sich übrigens aus der Kombination der englischen Wörte „Some“ und More“, was so viel bedeutet wie „etwas mehr“. Und genau so schmeckt es, denn die Kombination von süß und salzig kommt hier wunderbar zur Geltung und es schmeckt einfach nach „etwas mehr“. 😉

S'mores Cupcakes Marshmallow Schokolade

Dieser Lagerfeuer-Snack diente mir dann zum Vorbild für einen Cupcake und so zauberte ich einen Schokokuchen mit Marshmallow-Füllung, einer Schoko-Buttercremehaube und salzigen TUC-Crackern. Erst als Monats-Cupcake entwickelt kam er dann später ins Standardsortiment von Jenny’s Cupcakes. Er war einfach so beliebt – und das ja auch völlig zu Recht. Genauso erging es übrigens auch dem Funfetti Cupcake, den ich euch letzte Woche verraten habe. Denn jeden zweiten Montag verrate ich euch in meiner Cupcake Monday-Reihe meine gut gehüteten Rezepte aus der Jenny’s Cupcakes Backstube.

S'Mores Cupcakes
12 Stück
Bewertung schreiben
Drucken
Schokokuchen
  1. 135 g Butter, zimmerwarm
  2. 110 g Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 2 Eier, M
  5. 115 g Schokolade, Edel‐/Zartbitter, zimmerwarm
  6. 135 g Mehl
  7. 1 TL Backpulver
  8. 70 g Milch
Marshmallow Fluff
  1. 1 Eiweiß
  2. 1/2 TL Weinstein Backpulver
  3. 80 g Zucker
  4. 80 g Wasser
  5. 50 g Puderzucker
  6. 2 TL Vanillepaste*
Schokoladen-Buttercreme
  1. 190 g Butter, zimmerwarm
  2. 150 g Puderzucker
  3. 140 g Schokolade, Edel‐/Zartbitter, zimmerwarm
  4. 10-15 g Milch
  5. 1/2 TL Vanillepaste*

  6. + Schokosoße
  7. + Mini Marshmallows
  8. + TUC Kekse
Zubereitung der Schokokuchen
  1. Die Schokolade für die Kuchen und für die Creme im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 160°C (Umluft/Heißluft) vorheizen und 12 Papierförmchen in die Vertiefungen eines Muffin-Backblechs hineinsetzen.
  3. Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel mit dem Flachrührer (oder Rührbesen) sehr schaumig schlagen und die Vanille unterrühren (solltet ihr keine Vanillepaste zur Hand haben, nehmt 1 Vanilleschote oder 1 Päckchen Bourbon Vanille).
  4. Eier nach und nach dazugeben und sehr gut unterschlagen bis eine homogene Masse entsteht. Schlagt den Teig so lange auf, bis ihr wirklich einen Unterschied seht, es sollte eine schöne cremige Masse sein. Solange kein Mehl hinzugegeben wurde, kann der Teig lange gerührt werden, umso fluffiger wird er. Es ist schließlich ein Rührkuchen 😉
  5. Die abgekühlte Schokolade unterrühren und nochmals kräftig aufschlagen.
  6. Mehl mit Backpulver mischen. Die Mehlmischung mit der Milch abwechselnd unterheben und nur noch kurz aufschlagen.
  7. Den Teig in die Muffinformen geben und zu zwei Dritteln füllen (wobei ich eigentlich immer eher vier Fünftel mache, würde ich sagen 😉 ). Bei 160°C etwa 20-22 Minuten backen bis die Kuchen auf einen Fingerdruck noch weich reagieren (und Stäbchenprobe nicht vergessen). Durch die niedrige Temperatur werden die Kuchen fluffiger in der Konsistenz und auch flacher. Aus den Vertiefungen nehmen und am besten auf einem Gitter abkühlen lassen.
  8. Die abgekühlten Cupcakes mit einem Cupcake Aushöhler* , einer Spritztülle oder einem Löffel ein kleines Loch für das Marshmallow Fluff aushöhlen. Das Herausgehöhlte darf vernascht werden. 😉
Zubereitung Marshmallow Fluff
  1. Zucker und Wasser in einem Topf zu einem Sirup einkochen. Dazu Wasser und Zucker zusammen aufkochen. Der Sirup ist bereit, sobald sich auf der Oberfläche beim Kochen nur noch kleine Bläschen bilden. Es dauert etwa zehn Minuten, bis sich eine sirupartige Konsistenz gebildet hat.
  2. Eiweiß, Salz und Weinsteinbackpulver zu steifem Schnee auf höchster Stufe aufschlagen. Wenn sich Spitzen bilden, sobald man den Schneebesen herauszieht, ist der Eischnee fertig.
  3. Die Geschwindigkeit auf niedrige Stufe zurückstellen und den Sirup langsam einfließen lassen. Bei höchster Geschwindigkeit die Masse in 5-6 Minuten wieder kalt rühren.
  4. Puderzucker nochmal kurz unterschlagen und in die ausgehöhlten Cupcakes verteilen.
Zubereitung der Schokoladen-Buttercreme
  1. Die Butter und den Puderzucker mit dem Flachrührer (oder Rührbesen) sehr schaumig rühren. Auch hier lange aufschlagen, bis die Creme wirklich weiß wird, den Unterschied werdet ihr sehen.
  2. Die auf Raumtemperatur abgekühlte, geschmolzene Schokolade gründlich untermischen.
  3. Dann Milch und Vanille unterrühren, bis die Masse ganz glatt und die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Macht mit der Milch erstmal etwas langsam und schaut euch die Creme an, es kommt immer auf die Temperatur im Raum und der Zutaten an. Sollte es doch zu weich sein, weniger Milch verwenden.
  4. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, auf die Cupcakes aufspritzen und mit Schokosoße, Mini Marshmallows und TUC-Crackern dekorieren.
Anmerkungen
  1. Wichtig: Die Buttercreme sollte nicht (lange) gekühlt werden, bevor sie aufgespritzt wird! Durch die Butter und die Schokolade wird sie schnell fest. Sollte das passieren, bei Zimmertemperatur wieder weich werden lassen. Nicht drücken oder ähnliches, sonst glänzt die Creme später sehr.
Copyright © 2016 JENNY BACKT – http://jennybackt.de/
 
 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Ich bin gespannt auf eure Nachback-Erfahrungen – hinterlasst mir einen Kommentar!

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

Kommentare

*

banner