Ananas Kokos Charlotte {Blogparade}

Ananas Kokos Charlotte {Blogparade}

In diesem Monat habt ihr wenig von mir gehört, ich hatte mit der Mai Box meines Startups Meine Backbox so wahnsinnig viel zu tun. Und in dieser Ausgabe ist auch so viel nicht nach Plan gelaufen, manchmal hätte ich echt einfach nur heulen können. 🙁 Aber daher freue ich mich jetzt umso mehr, dass die Boxen in den letzten zwei Tagen verschickt wurden und jetzt hoffentlich mit dem Versand alles gut läuft. Und am Wochenende bin ich auch auf der Cake & Bake in Dortmund anzutreffen. Bist du auch da? Dann schau auf jeden Fall mal auf unserem Stand B16.01 vorbei! Ich würde mich sehr freuen! ❤️

Aber trotz des Stress will ich mit euch natürlich auch diesen Monat wieder in einen fremden Backofen blicken. Heute sind wir bei Simone von Chez Simonemarie und sie hat uns was lecker fruchtiges mitgebracht. Da wird euch das Wasser im Mund zusammen laufen, da bin ich mir sicher! 😉


Ananas Kokos Charlotte Chez SimoneMarie

Salut mein Name ist Simone Marie und ich blogge auf www.chezsimonemarie.wordpress.com

Liebe Jenny, vielen Dank das ich heute bei dir zu Gast sein darf. Ich hab dir eine super leckere und fruchtige Ananas Kokos Charlotte mitgebracht! Sieht nicht nur super hübsch aus sondern schmeckt auch sehr lecker – und dabei ist das Rezept echt easy! Viel Spaß beim nach backen! 🙂 

Das Rezept

 

Zutaten für eine 24cm Springform

120 g Zucker
130 g Mehl
2 Eier
50 ml Wasser
50 ml Öl (zB Rapsöl)
1 Pkg Vanillezucker
1/2 Pkg Backpulver 

500 g Mascarpone
250 ml Sauerrahm
1 Dose Ananasstücke 
6 EL Kokosflocken
ca. 25 Biskotten/Löffelbiskuit

 

Zubereitung

  1. Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Eier mit Zucker, Vanillezucker aufschlagen bis die Maße hellgelb ist.
  3. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und abwechselnd mit einem Gemisch aus Öl und Saft zur Eimaße geben und gut verrühren.
  4. Den Teig in eine gefettete Backform geben und für 35–40 Minuten backen. Kurz vor dem Ende der Backzeit eine Backprobe machen, indem man mit einem Holzspiess in die Mitte des Teiges sticht. Wenn kein Teig mehr daran haftet ist der Teig durchgebacken, andernfalls für wenige Minuten weiterbacken.
  5. Den Kuchen anschließend gut abkühlen lassen.
  6. Ananasstücke abgießen und anschließend klein hacken, mit Mascarpone und Sauerrahm glatt rühren.
  7. 4–5 Esslöffel der Creme in die Mitte des Teiges geben. Nun sie Löffelbiskuit ringsum an den Rand der Springform stellen, die restliche Creme auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Mit Kokosflocken bestreuen und für 3–4 Stunden kühl stellen.
  8. Vor dem Servieren den Tortenring abziehen. Wer’s gerne hübsch hat kann ein Satinband o. ä. rund um die Charlotte binden. Bon appetit! 

 

 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! 🙂
Simone und ich sind gespannt auf eure Meinung und Nachback-Erfahrungen – hinterlasst uns doch einen Kommentar!

 

* Hier findet ihr die jeweiligen Artikel auf Amazon. Es sind Affiliate-Links, das heißt, wenn ihr einen Artikel über diese Links auf Amazon kauft, könnt ihr meinen Blog ein klein wenig unterstützen. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht. Wäre super, muss aber natürlich nicht. 😉

Ähnliche Beiträge

Kommentare

*

banner